HomedistancedistancePressContact
german

Innovatives Eventmanagement: Seit 10 Jahren Living Concerts-Events in Hannover

Um zehn Jahre erfolgreich Musikevents in einer Stadt sowie deren Umgebung zu organisieren, sind Kreativität, Flexibilität und ein guter Riecher für außergewöhnliche Acts überlebenswichtig. Die 10-Jahres-Bilanz gibt Living Concerts Recht für ihr Konzept, sich nie auf eine Musikrichtung oder eine bestimmte Veranstaltungsform festgelegt zu haben: rund 1.000 Produktionen mit weit mehr als 400.000 Besuchern von Festivals, außergewöhnlichen Konzerten und legendäre Partys, sowohl Open Air als auch in Clubs oder Hallen.

Die Living Concerts GmbH wurde am 1. Mai 1999 von Achim Brandau gegründet. Es begann mit  Clubkonzerten im Flohcircus, Faust, Musiktheater Bad und im Capitol. Up and Downs folgten. Entscheidend für den Erfolg war und ist, dass die Partneragenturen über all die Jahre hinweg Living Concerts ihr Vertrauen geschenkt haben, ihre Konzerte und Bands zu betreuen und zu promoten. So ist die Veranstaltungsagentur mit all den Bands gewachsen und hat solch erfolgreiche Bands wie Sportfreunde Stiller, Beatsteaks, Seeed, Gentleman, Clueso, Samy Deluxe, Kool Savas, Schandmaul oder Madsen von Anfang an auf ihrem Weg begleitet, zum Teil bis heute.

Das Kerngeschäft von Living Concerts waren und sind allerdings die musikalisch genreübergreifend kleinen und mittleren Konzerte mit 200 bis 500 Besuchern, die von 1999 bis 2005 vor allem in der Faust und ab Herbst 2005 bis heute im MusikZentrum stattfanden und -finden, wie zum Beispiel Crüxshadows, Adam Green, Klee, Freundeskreis, Letzte Instanz, Eisbrecher, Knorkator, Anne Clark, Jazzkantine, Paul Carrack oder Suzanne Vega, um nur einige Beispiele zu nennen. Das zweite sehr wichtige Standbein sind im Laufe der Jahre die Konzerte im Capitol (in Kooperation mit Hannover Concerts) geworden. Inzwischen veranstaltet Living Concerts zehn bis 15 Konzerte pro Jahr dort mit Künstlern wie 2Raumwohnung, Subway To Sally, Kettcar, J.B.O., Revolverheld, Sido, Queensryche oder im Herbst 2009 ASP.

In Kooperation mit Hannover Concerts hat Linving Concerts in den letzten Jahren unter anderem Konzerte wie In Extremo und The BossHoss in der AWD-Hall veranstaltet oder das Secret Garden und Van Cleef Festival auf die Gilde-Park-Bühne geholt. In enger Zusammenarbeit mit dem MusikZentrum hat Living Concerts die Halle in der Emil-Meyer-Straße in den letzten vier Jahren zum aktivsten und attraktivsten Veranstaltungsort für Clubkonzerte in Hannover gemacht. Rund 70 Konzerte im Jahr jeglicher musikalischer Ausrichtung und für alle Altersschichten werden dort produziert. Ob HipHop, Groove, Rock, Gothic, Electro, Punk, Metal, Ska/Reggae oder Pop im Musikzentrum treffen sich inzwischen die Fans von 16 bis 66 Jahren.

Weitere Event-Highlights von Living Concerts:

  • Festivals wie “Hannover rockt”, “The Secret Garden“, „Summer Soul Jam“ oder „DAS Metal, Alter! Festival“ mit ins Leben gerufen
  • Partyreihen wie „Sympathy For The Devil“, „ToteÄrzteHeldenScherbenStillerParty“, „IndepenDANCE“ oder „Tanzpalast“, sowie die beliebte „Depeche Mode Party“
  • Mitveranstalter des „Mittelaltermarkts“ rund um die Marktkirche 2003 oder Produzent von „Fettes Brot“ in der TUI-Arena
  • seit 2002 das Fährmannsfest (wurde vom Stadtteilfest zum größten Alternativ-Festival in Hannover fortentwickelt)
  • Open Airs in Northeim, darunter das „Northeim Open“ mit In Extremo, Doro und anderen


So kann man wohl abschließend behaupten: Ohne Living Concerts wäre die Kulturlandschaft in Hannover in den letzten zehn Jahren um ein ganzes Stück uninteressanter gewesen.

Aktuelle Konzertberichte zu interessanten Highlights, die von Living Concerts organisiert wurden, folgen in Kürze an dieser Stelle.

Nicola Stobbe, imoe>
(Quelle: Living Concerts und Winzer PR)

Contact

imoe>- Team:

Telefoncontact Music +49 / 511-415796
Mailcontact Music info@imoe.de